> > > Luftfahrt-Zertifizierung

Take-off mit Krempel:

Auf Wachstumskurs für Luft- und Raumfahrt

Krempel setzt Signale für mehr Wachstum: Der unabhängige Produzent für moderne Werkstoffe und hochwertige Halbzeuge hat in den vergangenen Jahren mehrere Millionen Euro in die Composite-Produktion investiert. Die erfolgreiche Zertifizierung nach DIN EN 9100 bestätigt seit Februar 2015 die Luft- und Raumfahrt-Kompetenz der international agierenden Unternehmensgruppe.

Die Güte der Krempel Luft- und Raumfahrt-Erzeugnisse basiert auf über 30 Jahren Erfahrung mit anspruchsvollen Projekten im Bereich High-End-Composites. Dieses Know-how attestiert die DIN EN 9100-Zertifizierung. Somit spielt Krempel als  mittelständisches Familienunternehmen in der „Champions League“ der Branchengrößen mit. Ein wichtiges Ziel, zur Gewinnung neuer Märkte in der Luft- und Raumfahrt. Das Potenzial dafür spiegelt sich in der Entwicklung der Luft- und Raumfahrtbranche“, erklärt Jürgen Buchner, Leiter des KREMPEL-Geschäftsbereichs Composites, „Allein in Deutschland erreichte die Luft- und Raumfahrtindustrie in den letzten Jahren durchschnittliche Wachstumsraten von jährlich acht Prozent. Ein starker Treiber ist die Zivilluftfahrt und das nicht nur hierzulande, denn weltweit fliegen immer mehr Menschen.“

Die ersten Krempel-Luftfahrt-Produkte haben sich bereits lange vor Einführung der DIN EN 9100 im Einsatz bewährt: Seit Anfang der 1980er-Jahre liefert das Unternehmen Stützstangen für verschiedene Airbustypen. Immer mehr Luft- und Raumfahrtunternehmen vertrauen auf die Qualität von Krempel-Erzeugnissen. Zum Kundenkreis zählen heute beispielsweise Airbus Operations, Airbus Helicopter, Diehl Aircabin, Premium Aerotec und weitere.


Kontakt - Composites

Papierfabrikstraße 4

71665 Vaihingen/Enz

Deutschland

Tel. +49 7042 915-0

Fax +49 7042 915-200
composites(at)krempel-group.com

 

Ust.Id.Nr.: DE 258 464 410

###EDXCOM###
© KREMPEL GmbH 2020